POLLER MAIGELOOG

Seite in Bearbeitung,

 

Schulklassenprogramm

  

FINNE - Fischwelt in NRW neu entdecken - ist ein landesweites Umweltbildungsprojekt der Fischereiverbände in NRW gemeinsam mit dem Umweltministerium NRW.

Ziel des Projekts ist es, die heimische Wasserwelt für Kinder und Jugendliche hautnah erlebbar zu machen. In den FINNE Workshops und Führungen können die jungen Wasserkundler live entdecken, wie ein Gewässer tickt, welche Lebewesen es als Lebensraum nutzen und was ein gesundes Flussreich ausmacht.

 

Zwei Klassen (1/2e und 3/4b) der GGS Poller Hauptstr. beteiligten sich mit ihren Lehrerinnen, Frau Trummer, Frau Schmitz sowie Frau Schöpe, Frau Uhle und Frau Prömpeler an diesem Schulprogramm der Stiftung Wasserlauf. Die Kinder zogen unter Begleitung des Polizei-Bezirksbeamten Michael Kaiser auf seinem Motorrad zunächst zur Zacheies-Abnahme am Schenkspfad 5, dann unter Mitnahme des Zacheies zum Rhein, wo das Schulprogramm unter der Leitung von Marion Meitzner begann:

- Ufernetzbefischung

- Edelkrebsprojekt

- Invertebratenbestimmung (kleine Tiere im Wasser am Uferbereich)

- Information Wanderfische

 

Zum Abschluß erhielten die Kinder Maifisch-Patenschafts-Urkunden aus der Hand der NRW-Umwelt-Ministerin Ursula Heinen-Esser

 

 

Reihmeister Hans Burgwinkel mit Maijungfrau Laura Strathmann und Fahnenträgerin Mary Strathmann an der Spitze des Umzuges des Schulkinder von der GGS Poller Hauptstr. zum Rhein

 

Schulkinder der GGS Poller Hauptstr. tragen den Zacheies zum Rhein

 

Reihmeister Hans Burgwinkel an der Spitze des Umzuges des Schulkinder von der GGS Poller Hauptstr. zum Rhein, rechts Elfi Scho-Antwerpes, erste Bürgermeisterin der Stadt Köln; links Laura Strathmann, Maijungfrau; dahinter Franco Russello, Feldgendarm und Träger des Tanzbaumes vor den Kindern der GGS Poller Hauptstr.

 

Das Team des Maigeloogs mit Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, Polizei-Bezirksbeamten Michael Kaiser und im Hintergrund rechts Frau Trummer, stv. Rektorin der GGS

 

Schulprogramm der Stiftung Wasserlauf, Programmpunkt Wanderfische

NN. NN, Anja Löwe, NN, Christian Starkloff, Andrea Herkenhöner NN

 

Maifischbesatz mit Hans Burgwinkel, Gustav Nostitz, Christoph Heider, Elfi Scho-Antwerpes und Schulkindern - im Hintergrund Feuerlöschboot der Feuerwehr Köln und Boot der Wasserschutzpolizei (Vielen Dank an beide)

 

weitere Bilder- weitere Kommentierung erfolgt später

 

 

Marion Meitzer, Stiftung Wasserlauf

 

Infobroschüren Rheinischer Fischereiverband von 1880

 

 

Kinder auf dem Weg zum Schulkassenprogramm

 

Anita Westermann, Marion Kleinert am Infostand Rheinischer Fischereiverband von 1880

   

Edelkrebsprojekt: Beate Pelzer, Finne-Projekt /Stiftung Wasserlauf

 

Kinder der GGS haben Spass am Rheinufer

 

Christian Starkloff und Andrea Herkenhöner erklären den Lebenszyklus des Maifischs

 

Erklärung des Lebenszyklus's des Maifischs

Anja Löwe, Christian Starkloff, Andrea Herkenhöner, NN, NN, NN

 

Amrei Fidler und Lara Mehner, Stiftung Wasserlauf/Finne-Projekt erklären den Schulkindern...

 

 

  

Edelkrebse vom Edelkrebsprojekt

 

 

Edelkrebs

 

 

 

"Zugnetzfischer" Gustav und Luca Nostitz

 

Ufernetzbefischung mit Kindern der GGS Poller Hauptstr., Reimund Wasser, Gustav und Luca Nostitz

 

Demonstrations-Maifisch-Modell

 

Marion Meitzner, Stiftung Waserlauf, bittet Ministerin (die sich gerade für Maifischbesatz umzieht), Ausgabe der Patenschaftsurkunden vorzunehmen

 

Ministerin Ursula Heinen-Esser überreicht Patenschaftsurkunden an Schüler der GGS

 

Ministerin überreichte Patenschaftsurkunden an Schüler der GGS und an Patin Anja Löwe, Sparkasse KölnBonn

 

 

auch Kinder der GGS durften Maifische einsetzen

 

>>>weiter mit "Maifischbesatzerinnerung">>>